erstgewesen // etüden
erstgewesen//etüden texte// theoretika kritik narrative journal icareae archiv person// biografie veröffentlichungen wichtige bücher orte// termine projekte links// konzepte// konzepte (pdfs) notizen impressum// kontakt datenschutz

Cut. archiv// drucken

Carl: Es wäre gut, kön­nten wir einfach...

Thomas: Cut! Neube­gin­nen.

Carl: Genau. Cut! Neuin­sze­nieren, neupositionieren.

Thomas: Cut! Sind wir dann Neue oder sind wir noch wir?

Carl: Ich hoffe...

Thomas: Was hoffst du? Auf einen ret­ten­den Cut?

Carl: Ich hoffe... auf ein neues Wir, darauf, dass dieses jet­zige Wir zu einem Ihr wird und trotz­dem noch zu mir gehört... Kannst du das nachvollziehen?

Thomas: Dur­chaus. Aber ver­ste­hen kann ich es nicht. Cut! Altes sollte ver­wor­fen wer­den, finde ich. Denn das Alte ver­steht man aus Prinzip...

Carl: Ist das schlecht?

Thomas: ...nicht.

Carl: Das Schick­sal von Schei­dungskindern. Cut! Wiederverheiratet.

Thomas: Die sind ja Schnittstellen.

Carl: Schnittstellen in ein Leben vor dem...

Thomas: Tod?

Carl: ...Tod? Kol­laps. Da muss man höl­lisch auf­passen, dass diese Schnittstellen nicht zu prophezeien anfangen.

Thomas: Cut. Zu Schwach­stellen wer­den. Wie kann man das verhindern?

Carl: Rei­bungskräfte minimieren.

Thomas: Rei­bungskräfte dezimieren?

Carl: ...Ja. Teile und...

Thomas: und Cut.

 

Pause. Die Kinder kom­men herein, laufen einige Male um den Tisch, ver­schwinden dann wieder in das Nichts aus dem sie ent­standen sind.

Einer verzieht sein Gesicht, wie aus schmerzhaften Erinnerungen.

Thomas: Wie es ihnen wohl...

Carl: geht?

Thomas: ...ginge? Cut. Alles nur Traum.

Carl: Das sind auch nur Worte. Noch eine Tasse Kamil­len­tee, bitte.

erstgewesen // etüden

Kommentar schreiben