erstgewesen // etüden
erstgewesen//etüden texte// theoretika kritik narrative journal icareae archiv person// biografie veröffentlichungen orte// termine projekte links// konzepte// konzepte (pdfs) notizen impressum// kontakt datenschutz

Ebennon

Von Kette zu Kette

Glieder betas­ten nach Haltbarkeitslücken

ist unsere heutige Pflicht

und unser heilig­ster Wunsch.

 

In Ket­ten aus Ketten

Glieder begreifen nach Widerstandslöchern

in ___ macht uns zu Monstren //

der Selb­st­wahrnehmungslosigkeit.

Von Kette zu Kette

 

Glieder beschreiben und uns penibelisieren

ist unser Ruf, nicht eure Berufung,

mit der ihr ver­suchen könntet,

uns ein Nähev­er­hält­nis zu drehen.

archiv

neueste posts

WAGE GAME in konzepte

stellt die Frage nach Verteilungs­gerechtigkeit im Kon­text der aktuellen Debat­ten über bedin­gungslose Grun­deinkom­men diverser Aus­prä­gung und unter­sucht die Bezugslin­ien und […]


Dialektik des Materialseins in theoretika

Aus­ge­hend von der Annahme, dass wir als sinnbe­gabte und bewe­gende Wesen durch die Welt wan­deln und durch unser Han­deln und […]


and we’re live. in journal

Hat doch etwas länger gedauert als angenom­men. Aber hier ist es, das neue entrüm­pelte Design und Kon­strukt. Die Mas­ter­ar­beit ist […]