erstgewesen // etüden
erstgewesen//etüden texte// theoretika kritik narrative journal icareae archiv person// biografie veröffentlichungen wichtige bücher orte// termine projekte links// konzepte// konzepte (pdfs) notizen impressum// kontakt datenschutz

KW 3 archiv// drucken

Uns umgeben anthro­po­mor­phe 1
Gesten, die wir einüben, zum Schutz.
Bis sie sich aus sich selbst erheben
zur Rache uns den Zug entstellen.

Die anthro­po­mor­phe Men­schlichkeit
domes­tiziert uns.

Wir ver­suchen, von Innen her­aus
zu argu­men­tieren, und scheit­ern,
da unser Sinn nicht nach außen dringt,
Fremde Konzepte hal­ten ihn fest.

Die anthro­po­mor­phe Men­schlichkeit
ver­men­schlicht uns nicht.

 

  1. Anthro­po­mor­phis­mus beschreibt die Vererbung men­schlicher Eigen­schaften auf Nicht­men­schliches. []
erstgewesen // etüden

Kommentar schreiben