erstgewesen // etüden
erstgewesen//etüden texte// essays besprechungen belles lettres journal icareae archiv person// biografie veröffentlichungen wichtige bücher orte// termine projekte links// konzepte// konzepte (pdfs) notizen impressum// kontakt datenschutz

belles lettres belleslettres// drucken

Paradiesklaustrophobien//Ich, Aktions­flächen

Wenn ich jetzt los­gehe, erwis­che ich den Zug noch, aber noch suche ich frenetisch nach meinen Schlüs­seln. Nein, nicht meine Schlüs­sel, die habe ich hier, brauche sie aber nicht mehr wirk­lich. Die Fahrkarte, mein Ticket. Suche ich. Frenetisch. Ticket für den Zug, den ich noch erwis­che, wenn ich jetzt los­gehe, aber den ich nicht betreten kann, ...

Mein Augen­licht

Mein Augen­licht hatte ich in der Schule vergessen, weshalb ich am Heimweg das Elend, das mir ins Gesicht sprin­gen wollte, nicht bemerkte und fol­glich links liegen ließ. Als ich am näch­sten Tag wieder sehen wollte, war es schon mit jemand anderem gegan­gen und ich blieb weit­er­hin allein. In Betra­cht der weit­eren Geschehnisse wohl besser so. Denn das ...

Mit zwei guten Augen / in den Wald gehen / und eines verlieren

Mit zwei guten Augen In den Wald gehen Und eines ver­lieren Wer bin ich denn noch Wenn ich keine Blume Wieder­erkenne? Nun nehme ich mich wahr Als was ich nicht seh, Ärg­er­lich schreien sie Die Blu­men im Wind Und so hör ich nur sie Mich ver­schwemm’ ich hell.

Cut.

Carl: Es wäre gut, kön­nten wir ein­fach... Thomas: Cut! Neube­gin­nen. Carl: Genau. Cut! Neuin­sze­nieren, neu­po­si­tion­ieren. Thomas: Cut! Sind wir dann Neue oder sind wir noch wir? Carl: Ich hoffe... Thomas: Was hoffst du? Auf einen ret­ten­den Cut? Carl: Ich hoffe... auf ein neues Wir, darauf, dass dieses jet­zige Wir zu einem Ihr wird und trotz­dem noch zu mir gehört... Kannst du das nachvol­lziehen? Thomas: Durchaus. ...

Aktion

Wir hat­ten uns vor Ewigkeiten getrof­fen und saßen dann ebenso lange am Gehsteigrand vor dem Café, bevor wir ein­traten. Man hatte uns auf unseren Zus­tand ange­sprochen. – Wir bleiben hier. – Das ist eine gute Idee, lass uns hierbleiben. Eine Tasse Kamil­len­tee, bitte. sagte er und es kam einer Liebe­serk­lärung gle­ich. Also bleiben wir hier. Und wir liebten einander, ...

Wir (Stumme Existenz)

Für dich sind wir ein Gros Nichtssager, Alle­sproklamierer. Wir sind zuviel Punkt, Extremata. Für dich sind wir eine Sor­gen­volle, Hoff­nungsver­weigernde. Haben hohe Ziele, nie mehr Zwecke. Für dich sind wir Flam­men, ihr. Für uns sind wir Funken, wir Vor ihr gehen wir scheu, Real­itätss­chande. Hal­ten sie vor­weg unter Wasser, stumme Scham.

Stück für drei.

Zwei Per­so­nen gehen eine Straße ent­lang, eine davon, die kleinere, schlägt mit dem Zeigefin­ger an die Sprossen des fort­laufenden Zauns. Die Größere: Kön­nten Sie das bitte lauter machen? Die Kleinere: Was soll ich? Die Größere: Lauter! Das wäre schön. Ihre Schlag­stock­musik erle­ichtert mir meine Gedanken. Die Kleinere: Ich werde mich bemühen. Aua. Die Größere: Haben Sie sich ver­letzt? Das sind meine ...

(c) Matthias Kreitner// RSS//
(when in doubt, scroll.)
erstgewesen // etüden

Kommentar schreiben