Angabe: Wer­fen ist aktiver als Fallen.

Gewor­fen­sein ist ein Zus­tand, der immer­fort zuzu­lassen ist, sich Fal­l­en­lassen ist nur eine moment­lange Entscheidung.

Fallen ist Leben mit dem Geworfenwordensein.

Sichwerfen≠Stürzenwollen

Jede etwaige Kom­bi­na­tion scheint Erfahrenwollen.

Erfahrenkön­nen soll Wahrnehmen­müssen ergeben.

Lösungssatz: Fliegen ist ein per­ma­nentes Nichtlanden.

 

Wer­fen, Fallen, Stürzen: 3 Wahrnehmungsaktezuständeformenexistenzen.

1 Kommentar

  1. Gewor­fen­sein ist pas­siver als Fal­l­en­lassen — der eine ist pas­siv, mit ihm wird etwas gemacht. Der andere gibt einer Pas­sion nach, lässt sie zu.

Kommentar verfassen