erstgewesen // etüden
erstgewesen//etüden texte// theoretika kritik narrative journal icareae archiv person// biografie veröffentlichungen wichtige bücher orte// termine projekte links// konzepte// konzepte (pdfs) notizen impressum// kontakt datenschutz

Icareae #6 icareae// drucken

bal­dachin

Ein Wort, das nur nicht mehr aus­geht. Seit Wochen denke ich baldachin.

Bal­dachin, Bal­dachin, Baldachin.

Wer hat ihn erfun­den? Warum wollte da irgend­je­mand den Him­mel senken?

Sprin­gen vom Bal­dachin ist seman­tisch gle­ichzuset­zen mit: Sprin­gen aus dem Him­mel heraus.

von/aus

Die Erfind­ung des Bal­dachins ist nicht nur eine her­an­holend des Him­mels in die Fass­barkeit seiner Betra­chter, son­dern eine absolute Ver­flachung des Raumes ‘Him­mel’ und damit eine radikale Unge­fährlichkeit des Sprunges.

erstgewesen // etüden

Kommentar schreiben

Bal­dachin: Den Kos­mos zur Kos­metik gemacht.