erstgewesen // etüden
erstgewesen//etüden texte// essays besprechungen belles lettres journal icareae archiv person// biografie veröffentlichungen wichtige bücher orte// termine projekte links// konzepte// konzepte (pdfs) notizen impressum// kontakt datenschutz

Idee: supply lines journal// drucken

Bevor der Ernst des Herb­sts mich wieder in die Fänge bekommt (um nach dem Mas­ter Struk­tur zu haben, habe ich ein Philoso­phi­es­tudium begonnen, oh Wun­der), habe ich mich nochmal für einige Tage Som­mer nach Frankre­ich ver­ab­schiedet. Ger­ade sitze ich in einem Café in Cahors gegenüber von Mir­jam von klein­wahnsinn, am Woch­enende bin ich dann in Bre­men beim tdv.
Mit mir auf dieser Tour ist mein Fotoap­pa­rat. Und während ich die Bilder der let­zten Woche durch­schaute, kam mir eine Idee, die über die Tage mehr und mehr Form angenom­men hat.

Ein Bild­band, der sich mit Leitun­gen beschäftigt, die uns heute und gestern und mor­gen ver­sor­gen, vor allem mit Strom, ab und zu mit Wasser. Über die Jahre fand ich die Lin­ien, die wir durch den Him­mel und zwis­chen unseren Häusern ziehen, immer ein span­nen­des Motiv, weshalb sich eine ganze Menge von solchen Bildern ange­sam­melt haben über ver­schiedene fotografis­che Medien verteilt.
Momen­tan denke ich an plus­mi­nus 40–50 Bilder, zu denen jew­eils ein kurzer Text kommt. Das wären kurze Szenen, die in etablierter Manier zwis­chen Anek­dote und the­o­retis­chen Gedanken chang­ieren. In meinem Kopf heißt das ganze »sup­ply lines« oder vielle­icht auch »power lines«.
Redak­tionelle Details ste­hen da erst­mal hin­ten an, im Falle des Falles sagt mein aufgeregtes Pro­jek­thirn, dass das auch im Eigen­ver­lag zu bew­erk­stel­li­gen ist. Erst­mal würde ich mich freuen, wenn ihr Input, Begeis­terung oder kri­tis­che Stim­men zu der Idee hättet.

Berlin, 2010

(c) Matthias Kreitner// RSS//
(when in doubt, scroll.)
erstgewesen // etüden

Kommentar schreiben

Ich bin sehr begeis­tert von der Idee! Ich hätte dieses Buch gerne sofort eigentlich. :)

Wirk­lich sehr gute Idee, inter­essiert mich auch. Moecht­est du mir ein paar Fotos senden? ... wer weiss ev. koen­nte ich zu einem Stoff-Wandbild inspiri­ert wer­den. Bön voyage !!

Eine span­nende Idee.
Aber: Ist der Eigen­ver­lag nicht der Tod des Autors?
Vielle­icht dann doch bei Kle­in­stver­la­gen wie Ver­lag Edi­tion Turn­hof, Arov­ell, Klever oder Pilum Lit­er­atur Ver­lag.
Nichts­destotrotz: bleib an der Idee dran!