erstgewesen // etüden
erstgewesen//etüden texte// essays besprechungen belles lettres journal icareae archiv person// biografie veröffentlichungen wichtige bücher orte// termine projekte links// konzepte// konzepte (pdfs) notizen impressum// kontakt datenschutz

Icareae #6 icareae// Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

baldachin

Ein Wort, das nur nicht mehr ausgeht. Seit Wochen denke ich baldachin.

Baldachin, Baldachin, Baldachin.

Wer hat ihn erfunden? Warum wollte da irgendjemand den Himmel senken?

Springen vom Baldachin ist semantisch gleichzusetzen mit: Springen aus dem Himmel heraus.

von/aus

Die Erfindung des Baldachins ist nicht nur eine heranholend des Himmels in die Fassbarkeit seiner Betrachter, sondern eine absolute Verflachung des Raumes ‚Himmel‘ und damit eine radikale Ungefährlichkeit des Sprunges.

(c) Matthias Kreitner// RSS//
(when in doubt, scroll.)
erstgewesen // etüden

Kommentar schreiben

Baldachin: Den Kosmos zur Kosmetik gemacht.